Psychotherapie

Felizitas Ambauen, MAS in Psychotherapie

Aktuell sind bis auf Weiteres keine Therapieplätze mehr frei. Es gibt keine Warteliste. 

Ich gebe keine Empfehlungen ab, zertifizierte Psychotherapeut*innen findest Du auf www.psychologie.ch

Ich biete Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt mit Blick auf die Schema-Perspektive an. Ich habe Weiterbildungen in Schematherapie, systemischer Paartherapie und Hypnotherapie gemacht.

 

Mit der Schema-Arbeit gehen wir in die Tiefe. Es geht darum, eigene Verhaltens- und Denkmuster besser zu verstehen, indem wir zunächst Biographie-Arbeit machen. Die eigene Prägung wird expliziert und blinde Flecken werden aufgedeckt, um neue Strategien entwickeln zu können, die helfen, immer mehr aus dem Erwachsenen-Ich heraus zu handeln. Das innere Kind wird gestärkt. Wir beschäftigen uns mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen, auch denen, die in der Kindheit eben nicht genügend gesehen und befriedigt wurden. Selbstfürsorge zu lernen und gut auf sich zu achten, ist ein wesentlicher Teil der Schema-Therapie.  Auch die autoritären Stimmen – unsere unflexiblen Glaubenssätze – werden hinterfragt und die nicht hilfreichen entkräftet. So kann man immer selbstbestimmter die Version von sich leben, die man sein möchte.

 

Mit Hilfe von hypnotherapeutischen Techniken (Imaginationen) gehen wir noch eine Stufe tiefer. Es wird der Kontakt zum inneren Kind oder traumatischen Erlebnissen in der Kindheit hergestellt, um Blockaden zu lösen und sich wieder zu spüren. Um schliesslich wieder ganz zu werden. Die altbekannten Muster werden umgeschrieben.

 

Mit Strategien aus der Positiven Psychologie fokussieren wir auf die Ressourcen und Stärken, sorgen für Aufwind und stärken hilfreiche Emotionen und Denkmuster, die uns als Puffer in herausfordernden Zeiten dienen und die Resilienz fördern.